Anzugvariationen

Smoking

Smoking

Der Smoking ist die wohl eleganteste Version des Anzugs. Bei einem Smoking steht vor allem das Jackett im Vordergrund.

 Es ist entweder ein- oder zweireihig und ohne Rückenfalte gearbeitet. Typisch für den Smoking ist das Revers aus Seidensatin oder Seide auch Seidenspiegel genannt. Die Taschen sind stets Paspeltaschen ohne Klappen und die Knöpfe, sowohl die Ärmel- als auch die Schließknöpfe sind mit dem selben material bezogen wie das Revers. 

Bei einem Smoking trägt man die Hose in der selben Farbe wie das Jackett, meist ist dieses schwarz oder dunkelblau. Eine Ausnahme bildet das Dinnerjacket, welches weiß ist, hier wird eine schwarze Hose kombiniert. Die Hose ist eine einfache Aufschlaghose mit Galon. Beim Galon wiederholt sich der Stoff des Revers‘. 

Nun zum Smoking-Hemd: Ein einfaches Herrenoberhemd in Weiß kommt hier zum Einsatz. Details sind hierbei der Umlegekragen und die Umschlagmanschetten. Das Hemd selbst weißt keine eigenen Knöpfe an den Ärmeln sowie häufig auch am oberen sichtbaren Brustteil auf, diese werden als Set aufeinander abgestimmt gekauft. 

Eine weitere Besonderheit des Smokings sind die Accessoires. Zum Smoking wird eine Fliege getragen. Zu einem einreihigen Smoking Jackett wird eine Weste kombiniert, zu einem zweireihigen Smoking-Jackett gerne ein Kummerbund. Armbanduhren sind unüblich, wenn dann aber bitte ein klassisches zurückhaltendes Model. 

Der Smoking ist die wohl eleganteste Version des Anzugs. Bei einem Smoking steht vor allem das Jackett im Vordergrund.

What's your reaction?
0Like0Love0Happy0Sad0Dislike
get our latest news

Subscribe Our
Newsletter

[mc4wp_form id="481"]